Schnellzugriff

<< zurück zum Multimediaportal

Bildergalerie >>

Bild 15

Bild 28

Bild 63

Ostertrainingslager in Northeim 2007

von Stefan Rios

Ich frage mich gerade, wie oft wir nun schon in Northeim zum Trainingslager waren. Ich weiß es nicht. Aber nach Durchsicht meiner genialen Aktenführung müsste es der 9. Aufenthalt gewesen sein. Nicht alle hintereinander, denn zwischen den Northeimbesuchen waren wir mehrere Male in Korbach, hatten einen unvergesslichen Aufenthalt in Schlotheim und begonnen hatte alles mit drei TL in Willingen. Tja, das waren noch Zeiten!

Nun, in den Osterferien 2007 hatte es uns, wie schon im letzten Jahr, wieder nach Northeim getrieben. Diesmal mit Anreise per Zug und Fahrrädern im Gepäck. Der beinharte Trainer wollte die Aktiven nicht nur im Wasser zu Höchstleistungen antreiben, sondern auch zu Lande ein wenig quälen.

Treffpunkt war daher der Ostermontag um 14:15 Uhr am Kasseler Hauptbahnhof.

Das Jugendgästehaus war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Neben uns waren noch ein Schwimmverein aus Berlin und eine Gruppe von schätzungsweise 50 Mitgliedern aus Neustadt angereist. Unsere Zimmer bezogen wir dann auch erstmals ganz unterm Dach. Etwas abgelegen, aber durchaus gemütlich.

Ansonsten verlief alles wie gewohnt. Und um es gleich vorweg zu sagen: der Trainer war mit den Leistungen der Kinder überaus zufrieden. Für die 5 Tage standen insgesamt 35 km Schwimmen auf dem Programm. Einige wenige haben alles durchgeschwommen, manche haben ein paar Meter ausgelassen und zwei Jungs haben eine komplette Trainingseinheit einfach verschlafen! Sie lagen im Bett und waren offensichtlich körperlich so erledigt, dass sie nicht aufstehen konnten. Macht aber nichts! Alles in allem haben die Kinder wieder einmal ihr Bestes gegeben.

Zu den Mahlzeiten gab es bisweilen etwas Gedränge. Aber es sind immer alle satt geworden, auch wenn einige unserer männlichen Schwimmer zu wenig Fleisch auf ihren Tellern hatten. Nichts gegen Nudeln, ein ordentliches Steak hätte man auch gerne verzehrt.

Mit den Fahrrädern anzureisen, war eine gute Idee! Auch wenn wir uns nicht immer über die Routen einigen konnten. Einigen ging es zu langsam voran, andere hatten Mühe, das Tempo zu halten. Aber bei dem Super-Frühlingswetter hat es einfach nur Spaß gemacht, durch das Northeimer Land zu radeln.

Ich denke, es hat allen trotz der Strapazen im Wasser viel Spaß gemacht?! Und mir? Nun, ich merke zwar, dass ich immer älter werde und fünf Tage Trainingslager nicht spurlos an mir vorüber gehen, aber anderseits möchte ich auf keinen Fall darauf verzichten! Ihr seid schon eine tolle Truppe! Macht weiter so!

Stand: 13.02.2012 19:48